Ausstellungen

Robin de Puy: Randy

26.01.2018-13.05.2018


Im Jahr 2015 durchquerte die Porträtfotografin Robin de Puy (1986, Oude-Tonge) Amerika mit dem Motorrad. Auf dieser Reise entstanden intime Porträts in Text und Bild sowohl von ihr selbst als von den Porträtierten. In Ely, Nevada, stößt sie auf Randy. Er fährt mit dem Fahrrad an ihr vorbei – schnell – aber in diesem Sekundenbruchteil, in dem sie ihn sieht, fällt ihre Entscheidung: De Puy möchte wissen, wer dieser kleine Junge ist. Einige Tage später verlässt sie die kleine Stadt, und das war es dann wohl – zumindest hatte es den Anschein. Nach Amsterdam zurückgekehrt, schießt ihr Randy ab und zu durch den Kopf. Es ist unmöglich, es bei dieser einzigen Aufnahme zu belassen. Ende 2016 – sie ist mittlerweile „Fotograaf des Vaderlands" (Fotograf des Vaterlands, eine Art Botschafter der niederländischen Fotografie für ein Jahr) – sucht De Puy ihn erneut auf, danach noch einmal im Februar 2017 und schließlich wieder im Mai 2017. Sie kehrt sein Innerstes nach außen, schaut ihn an, starrt ihn an, und er lässt es zu. Im Bonnefantenmuseum präsentiert Robin de Puy dieses Porträt von Randy in Form einer Installation aus Foto und Film.

Beating around the bush Episode #5: Old masters never die. Starring Edward Lipski, Johan Tahon, Helen Verhoeven

26.01.2018-02.12.2018


Beating around the bush ist der Name des Ausstellungsprogramms, mit dem das Bonnefantenmuseum seit 2014 recherchierend seine Kollektion präsentiert. In verschiedenen Episoden werden sowohl die festen Werte als auch die „stillen Reserven" der Kollektion in einen Dialog mit neuen und vorgeschlagenen Erwerbungen gebracht. Außerdem fungieren Einlagen in Form kleiner Solopräsentationen und individueller Ausleihen als Spiegel, in denen sich neue inhaltliche Erkenntnisse und Perspektiven ergeben können. Jede Episode weist einen eigenen thematischen Betrachtungswinkel auf, wobei die gesonderten Praktiken der Künstler und die Museumssammlung als Ganzes mit weit kreisenden Bewegungen erkundet werden. Für Episode #5 kreierten Edward Lipski, Johan Tahon, Helen Verhoeven im Dialog mit der Kollektion alte Kunst des Museums neue Werke.


Juliaan Andeweg, Bob Eikelboom, Daniel van Straalen: Making Money For My Friends

26.01.2018-24.06.2018


Making Money For My Friends ist eine Gruppenausstellung mit Werken von Juliaan Andeweg, Bob Eikelboom und Daniel van Straalen. Die drei Künstler teilen bestimmte Interessen und nutzen vergleichbare Materialien, die häufig nicht aus der Kunstwelt stammen. Man denke beispielsweise an die gemeinsame Faszination für den Rapper Lil B. sowie die Nutzung von Autolack, Film- und Cartoonabbildungen und Werbepostern. Making Money For My Friends ist eine Entdeckungsreise und Vorstellung des Werks einer neuen, jungen Generation. Julia Mullié ist Gastkuratorin dieser Ausstellung.

Kahlil Joseph: NEW SUNS

01.12.2017-25.03.2018


Das Bonnefantenmuseum zeigt als erstes europäisches Museum eine große Einzelausstellung des amerikanischen Künstlers und Filmemachers Kahlil Joseph. Die Ausstellung NEW SUNS besteht aus raumfüllenden, mehrdimensionalen Filminstallationen sowie Werken von Künstlern wie Arthur Jafa, Noah Davis und Henry Taylor, mit denen sich Joseph eng verwandt fühlt. Ferner präsentiert Joseph im Bonnefantenmuseum eine Premiere: ein neues, autonomes Filmwerk.

Sammlung Jacques & Miny Defauwes

13.10.2017-27.05.2018


In die Ausstellung Sammlung Jacques & Miny Defauwes dient die Freundschaft zwischen dem Ehepaar Jacques und Miny Defauwes und dem Künstler Jaap Mooy (1915–1987) als roter Faden. Anhand einer Auswahl von Werken von Jaap Mooy und den zeitgenössischen Künstlern aus der Sammlung Defauwes wird ein verblüffender Blick auf die eigenwilligen Sammler geworfen. Im Rahmen der Eröffnung wird zudem die Monografie Noord West – Zuid Oost. Jaap Mooy, de kunstenaar en zijn verzamelaar („Nordwest – Südost. Jaap Mooy, der Künstler und sein Sammler") präsentiert.

Stanley Donwood: Optical Glade


Der englische Künstler Stanley Donwood hat die markante Cupola im Bonnefantenmuseum in eine beeindruckende Installation verwandelt. Innerhalb von vier Wochen hat er das Innere des runden Turms mit der schwindelerregenden schwarz-weißen Wandmalerei Optical Glade geschmückt. In Kooperation mit Thom Yorke, dem Frontman der Gruppe Radiohead, erweiterte Donwood die Installation zugunsten des „optimalen Erlebens des mysteriösen und fast sakralen Raumes" um eine Klangkomposition. Diese einzigartige Installation ist ab heute mindestens zwei Jahre lang permanent im Museum zu bestaunen. 

Ständige Ausstellungen


"Schatzkammer" Neutelings


Die Sammlung Neutelings ist einer der Umfangreichsten Privatsammlungen der Niederlande auf dem Gebiet mittelalterlicher Skulpturen. 

Sammlung Alter Meister


Von mittelalterlichen Skulpturen aus dem Maasgebiet bis zur Niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts.
COOKIES
Deze website maakt gebruik van cookies. Wilt u cookies toestaan?